Reise und Gastgewerbebranche

Zu viele Verbraucher werden auf ihrem Weg zu den legitimen Reisemarken im Internet von Betrügern umgeleitet

Laut eMarketer werden online gebuchte Reisen in den USA jährlich um 12 Prozent steigen. Ja, die Reisebranche hat sich ins Internet verlagert. Da Kundenbindung und -vertrauen traditionell in diesem Branchenzweig eine Schlüsselrolle gespielt haben, ist es notwendig, dass auch im Internet jeder Markenkontakt für den Kunden einen positiven Eindruck hinterlässt - dies unbedingt auch bei den Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern einer Marke.

Dieses positive Kundenerlebnis steht auf dem Spiel. Für den Diebstahl von Web-Datenverkehr und Einnahmen verwenden Betrüger verschiedene Taktiken: Missbrauch gebührenpflichtiger Suchmaschinen, Cyberbesetzung, Pay-per-Click-Systeme und Spam. Alle Metholden leiten Traffic auf illegale oder konkurrierende Websites. Inzwischen betreiben Cyberkriminelle Phishing und andere Angriffe, um bei vertrauenswürdigen Marken die Zugangsdaten und Vielfliegerguthaben der Urlauber zu stehlen. Die Probleme kommen auch von „innen”, wenn Franchisenehmer und Partner im Tourismus gegen Preis- und Vertriebsrichtlinien verstoßen.

Ohne Gegenmaßnahmen führen diese Probleme neben Umsatzverlusten direkt zu einer Schädigung der Marke, Schwächung von Kundenbindung und -vertrauen und immer mehr Zurückhaltung bei Online-Buchungen.

Glücklicherweise können Reise- und Tourismusunternehmen ihre Marken, Umsätze und Kunden durch proaktive, ganzheitliche Verfahren gegen Betrüger schützen. Hierbei kann MarkMonitor® helfen.

MarkMonitor am Werk

Ein großer Betreiber einer Hotelkette mit 12 Markennamen in 157 Ländern bekämpft das Abfangen von Datenverkehr Phishing und 419-Betrugsversuchen und stellt gleichzeitig die Einhaltung von Richtlinien durch Tochtergesellschaften sicher mithilfe von MarkMonitor Brand Protection™, Domain Management und MarkMonitor AntiFraud™.

Die Konsolidierung der globalen Domain-Management und das rasche Aufdecken von Nichteinhaltungen bei Vertriebswegen steigern Umsätze, sparen Kosten, fordern umgeleiteten Datenverkehr zurück und verbessern die Kundenerfahrung.

Wie MarkMonitor Marken im Bereich Reise und Gastgewerbe schützt

  • Leitung des Datenverkehrs zu legitimen Hotelreservierungsportalen und Schutz der Umsätze, die diese generieren, durch das Aufhalten von Missbrauch bei Suchfunktionen, Spam, den Schutz von Domain vor Squatting und anderen Plänen zum Abfangen von Datenverkehr
  • Erhalten des Vertrauens der Verbraucher in Online-Reservierungen und Ihre Marke durch das Aufdecken und das rasche Unterbinden von Phishing und Malware-Angriffen
  • Sicherstellen einer einheitlichen Verbrauchererfahrung durch Identifizierung und Korrektur regelwidriger Preise, Verkäufe und Inhaltsvorschriften von Tochtergesellschaften, Franchisenehmern und anderen Partnern
  • Aufrechterhalten der Kontrolle über wertvolle Online-„Liegenschaften“ durch proaktive und effiziente Verwaltung des Domainportfolios

Ergebnisse

  • Rückeroberung von Umsätzen in Höhe von 13 Mio. USD mithilfe von Durchsetzungsmaßnahmen gegen Cybersquatting und Plänen zum Abfangen von Datenverkehr
  • Rückgewinnung von Umsätzen in Höhe von 1,7 Mio USD durch das Aufdecken und Unterbinden von Missbrauch bezahlter Suchfunktionen
  • Umsatzsteigerung in Höhe von 23,5 Mio. USD durch Behebung von Problemen bei der Einhaltung von Richtlinien auf 425 Partnerseiten und Internetseiten von Franchisenehmern
  • 215 Seiten mit rechtsverletzenden Inhalten geschlossen, auf denen Betrüger fälschlich mit legitimen Marken in Verbindung gebracht wurden
  • 7 Vorfälle von Phishing und 419-Betrügereien unterbunden was zu Einsparungen in Höhe von 140.000 USD führte
Search Whois: